Der Europagedanke

europa kulturelle diversität Bereits in den fünfziger Jahren kam der Gedanke nach einem vereinten Europa auf. Wirtschaft und Politik, Gesellschaft und Kultur sollten miteinander verflochten werden, damit ein einheitliches Europa entstehen konnte. Ein bisschen waren hier sicherlich auch die USA Vorbild, ein großes Land, das aus vielen kleinen Bundesstaaten besteht. Auch in Europa sollte es das große Ganze geben, unterteilt in politisch und wirtschaftlich unabhängige Staaten. Ein Recht, das für alle gilt, ergänzt durch das Recht der einzelnen Staaten. Heute ist es nun so, dass in vielen Bereichen das Europäische Recht gilt. Hinzu kommen die Gesetzgebungen der einzelnen Länder, die kleine Details regeln und sich untereinander teilweise stark unterscheiden. Die Länder sollen zusammenarbeiten, doch haben dennoch die Chance auf Individualität. Der Europagedanke rührt also daher, einen einheitlichen Wirtschaftsraum zu schaffen, in dem Einigkeit herrscht. Unterstützt wird das durch die gemeinsame Währung, den Euro. Dieser gilt als sehr stark und kann dem US-Dollar ernsthaft Konkurrenz machen.

Die Mitgliedsstaaten müssen den Euro einführen und dafür bestimmte Kriterien erfüllen. Bei Großbritannien wurde aber eine Ausnahme gemacht, das Land darf sein Pfund weiter behalten und muss den Euro nicht einführen. Der Europagedanke bezieht sich aber nicht nur auf das wirtschaftliche Leben, sondern auch auf den sozialen und den kulturellen Bereich. Es sollte den Bürger der Europäischen Union leichter gemacht werden, auch im Ausland zu arbeiten, in vielen Ländern gelten für Ausländer inzwischen ähnliche Bedingungen, wie für Inländer. Die vielen verschiedenen Kulturen, die in Europa zusammenleben, sollen besser vereint werden, Minderheiten besser integriert werden. Auch darauf bezieht sich der Europagedanke. Europa soll also nicht als einzelner Kontinent gesehen werden, sondern als Zusammenschluss von Staaten, die ein einheitliches Ziel verfolgen und dafür ähnliche Maßnahmen ergreifen. Europa als wirtschaftliche und kulturelle Einheit darzustellen ist das Ziel der Europäischen Union und der Organisationen und Institutionen, die sich dafür stark machen.

Jeder hat mindestens einen Schneeschieber bei sich zu Hause, der mit Hilfe der Armkraft den Schnee von Wegen beseitigt. Doch was ist mit größeren Flächen? Diese werden wohl kaum mit dem kleinen Schneeschieber beräumt werden können. Hier kommen Schneeschilde zum Einsatz, montiert an Traktor oder Lkw. Damit ist es möglich, ganz einfach große Flächen zu räumen. Anschließend kann die Fläche mit Salz von den letzten Resten befreit werden, so dass alles wieder begeh- und befahrbar ist.