Chronik der Europajahre

europa gemeinsam Bereits seit dem Jahr 1983 gibt es das Europäische Jahr, welches immer unter einem anderen Motto steht. Die Themen, um die es dabei geht, drehen sich um kulturelle oder soziale Aspekte des Zusammenlebens in Europa. Die Bevölkerung sowie die Regierungen der einzelnen Länder der Europäischen Union sollen auf Brennpunkte ebenso aufmerksam gemacht werden, wie auf die kleinen Dinge, die sich alltäglich abspielen und die bei einem Zusammenleben eine große Rolle spielen. In jedem Jahr wird daher ein anderes Motto festgelegt. So stand das Jahr 1983 für das Europajahr für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für das Handwerk. Im Jahr darauf standen die Einwohner von Europa im Mittelpunkt, 1985 war es die Europäische Musik, auf die der Fokus gelegt wurde. 1986 ging es um die Sicherheit im Straßenverkehr und 1987 um die Umwelt. Dann folgte im Jahr 1988 das Thema Film und Fernsehen und 1989 stand ganz im Zeichen der Gesundheit mit dem Thema Krebs. 1990 ging es um das Reisen und den Tourismus. Im Jahr darauf wurde kein Europäisches Jahr gefeiert.

1992 ging es dann weiter mit dem Europajahr für Sicherheit und Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz. 1993 standen die älteren Menschen im Mittelpunkt, 1994 die Ernährung der Bevölkerung. 1995 wurden Projekte ins Leben gerufen, in denen es um den jungen Verkehrsteilnehmer ging, 1996 sollte es um das lebenslange Lernen gehen. 1997 gab es das Thema Rassismus, 1998 ging es um die Demokratie. Dann folgte die Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen und es ging 2001 um die Sprachen in Europa. 2003, wiederum nach einem fehlenden Europajahr, standen die Menschen mit Behinderungen im Fokus, danach ging es um Erziehung und Sport sowie um die politische Bildung im Jahr 2005. 2006 wurde das Thema Mobilität der Arbeitnehmer ausgerufen, dann ging es um die Chancengleichheit sowie um den interkulturellen Dialog 2008. Kreativität und Innovation standen 2009 auf dem Plan, 2010 die Bekämpfung von Armut. 2011 wurden Projekte rund um die Freiwilligentätigkeit ausgelobt. 2012 soll nun das Europäische Jahr für Aktivität im Alter sein und es geht um ein soziales Miteinander der Generationen. Für 2013 ist geplant, das Jahr den Bürgern und Bürgerinnen der EU zu widmen.